groningen smal

Die Stadt Groningen will Zielstellung, Programm und Struktur zu den vielfältigen Smart City/Region - Ansätzen und - Projekten in Stadt und Region erarbeiten und dabei zugleich den internationalen Zusammenhang u.a. mit seinen norddeutschen Partnerstädten Oldenburg, Bremen und Hamburg vertiefen. Smart City/Region ist nur in der Metropolvision Nordeuropa sinnvoll, da wir vor den gleichen Herausforderungen stehen und diese möglichst im Austausch mit unseren Partnern bewältigen wollen. Zunächst kommt es auf die Entwicklung eines gemeinsamen Verständnisses und einer Vision Smart City/Region der Partner an.

Groningen setzt sich für ICT-basierte Lösungen gesellschaftlicher Herausforderungen ein – in Bereichen wie Energie, Ernährung, Gesundheit, demografischer Wandel und Arbeitsmarkt. Groningen schließt mit Smart City/Region an die Strategie der Topsektoren und der regionalen Smart Specialisation an, also die Konzentration auf Wasser, Energie, Healthy Ageing, Innovation und Wissenstransfer und steht für die gesellschaftliche, bzw. soziale und Bottom Up Komponente bei der Lösung. Die Stadt will den Bürgern eine gutes Lebensklima bieten und internationale Talente anziehen.

Groningen hat eine hohe Konzentration an Wissen, Talenten, IKT und (serious) Gaming als exzellente Basis für die Smart City/Region Planung. Die Stadt will bis 2030 CO2 neutral sein und verfolgt dies mit zahlreichen Initiativen und Programmen, darunter Open data (und deren Anwendung durch Unternehmen), Big data, Smart Grids, die Initiative 1000 smarte Meter. Auf dem Gebiet von Healthy Ageing versammelt sich in Groningen internationale Expertise. Ziel ist es, zwei gesunde Lebensjahre zu gewinnen.

Zusätzlich zu bereits vorhandenen Living Labs wie Ebbingekwartier und Zernike Science Park könnten auch schrumpfende umliegende Gebiete wie z.B. die Meerstad zu dahin entwickelt werden, Das Infoversum im Ebbingekwartier wird ab 2014 einen wichtigen Ort zur Verbindung von Wissenschaft und Kultur einnehmen (u.a. als Data Hotel und Visualisierung von Astron).

Die Rijksuniversiteit Groningen beherbergt das Big Data Cluster und sorgt für die anwendungsgerechte Nutzung des Infoversums. Das Healthy Ageing R&D Hotel bietet innovativen Unternehmen Coworkingsplaces. Die Game Ausbildung der Hanze Hogeschool bildet mit Game Unternehmen, der Gemeente Groningen und dem R&D das Gamlab Noord für anwendungsbezogene Lösungen. Wetsus bietet innovative IKT-gesteuerte Module für das Wasser- und Energiemanagement.

Fachlicher Partner im Projekt ist das Unternehmen digiTAAL duurzaam communiceren/ blauwe ogen.

smart region north logo small